Widmer + Co. AG, Kilchberg
    Leistungen
   > Installationen
      Heizung + Kälte
      Wärmepumpen
      Solaranlagen
      Öl- und Gasheizungen
      Minergie
      Holzheizungen
      TABS

   > Service
   > Ingenieurbüro
   > Thermografiemessungen
   > Downloads
    News / Jobs
    Unternehmen
    Referenzen
 
    Kontakt
    Verbände

  Widmer + Co. AG
  Dorfstrasse 141
  8802 Kilchberg ZH


  Telefon 044 716 45 45
  Fax 044 716 45 54

  Widmer + Co. AG Aargau
  Bachstrasse 33
  5034 Suhr AG


  Telefon 062 825 45 45
  Fax 062 825 45 54

  info@widmer-heizung.ch
  24-h Pikettservice

TABS

Was sind thermoaktive Bauteilsysteme (tabs) ?


Bei thermoaktiven Bauteilsystemen werden die Heizungsrohre direkt in die Betondecke eingelegt. Die gesamte Betonmasse der Decke wird somit erwärmt und wirkt als Wärmestrahler für den Raum.

Bei gut isolierten Gebäuden (z.B. Minergiestandard) reichen bereits Vorlauftemperaturen der Heizung von weniger als 30°C, um die nötige Wärmeenergie an den Raum abzugeben! Kaum wahrnehmbar stellt sich somit ein angenehmes und ausgeglichenes Raumklima ein.

Durch die grosse Masse an der Decke, werden kurzfristige Lastschwankungen (z.B. erhöhte Personenbelegung oder Sonneneinstrahlung) grösstenteils ausgeglichen. Ein wesentlicher Vorteil dieses Systems liegt darin, dass im Sommer mit den gleichen Bauteilen auch gekühlt werden kann (Kühldeckeneffekt).

Einsatzgebiet tabs
Tabs Heizungen werden heute vor allem im Büro- und Gewerbebereich eingesetzt. Bereits sind jedoch Referenzobjekte in der Ausführung, welche die Vorteile der tabs auch im Wohnungsbau nutzen. Gerne zeigen wir Ihnen auf, unter welchen Bedingungen auch für Ihr Projekt eine tabs realisiert werden kann.

Vorteile der tabs

  • Keine Einschränkungen bei der Wahl des Bodenbelages
  • Ausgeglichenes Raumklima
  • Nutzung der gesamten Deckenfläche möglich
  • Optimaler Selbstregeleffekt (Raumtemperaturen), dank tiefer Oberflächentemperaturen der Decke
  • Vorlauftemperaturen kleiner als 30° C ergeben eine hohe Energieeffizienz, z.B. für Wärmepumpen
  • Sommerkühlung zum Beispiel mit Erdsonden möglich
  • Keine Einzelraumregulierung nötig
  • Befreiung von der Verbrauchsabhängigen Heizkostenabrechnung (VHKA) möglich
 

 
 
 
 
 

 
Sitemap